10 Tipps für einen gesunden Schlaf

Im Durchschnitt verbringen wir 1/3 unseres Lebens im Bett. Genügend Zeit also für einen ausgiebigen Schönheitsschlaf, sollte man jedenfalls meinen. Leider haben wir aber nicht so einen tiefen Schlaf wie Dornröschen und werden gerne mal von den kleinsten Einflüssen beim Schlafen gestört. Wer schon einmal unter Schlafstörungen litt, weiß genau wovon ich spreche. Gesunder Schlaf ist unheimlich wichtig um Tagsüber 100% geben zu können. Wer zu wenig schläft, riskiert nicht nur Konzentrationsschwierigkeiten, sondern auch Depressionen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Von der üblen Launen, die wir unseren Mitmenschen zumuten, ganz zu schweigen. Aus diesem Grund habe ich euch, in freundlicher Zusammenarbeit mit Dormando* (der folgende Beitrag enthält Werbeanzeigen), 10 Tipps für einen gesunden Schlaf zusammengestellt, die sich für mich bereits bewährt haben.

gesunderschlaf05a

I. DAS RICHTIGE BETT
Das A und O um schlaflose Nächte zu minimieren ist die richtige Unterlage. Ich bin vor einiger Zeit auf ein Boxspringbett umgestiegen und bereue es keine Sekunde. Zuvor hatte ich immer wieder mit Rückenschmerzen und Nackenverspannungen zu kämpfen. Dank des optimalen Boxspring-Federungssystems gehören diese Schmerzen allerdings der Vergangenheit an. Ein echtes Boxspringbett besteht übrigens grob gesagt aus insgesamt 3 Komponenten: Dem Unterbau mit Box und einer Bonnellfederung, der eigentlichen Matratze und einem Topper. Vor 1,5 Jahren verbrachte ich noch Stunden im Bettengeschäft um mir so mein Boxspringbett ganz nach meinen Bedürfnissen zusammenzustellen.

Zum Glück gibt es aber mittlerweile bereits gute Testseiten auf denen man sich ein erstes Urteil einholen sowie alles zu den einzelnen Bestandteilen nachlesen kann. Wer überlegt sich ebefalls ein Boxpsringbett zuzulegen, sollte mal bei boxspringbett-erfahrung.de vorbeischauen. Auf dieser Seite könnt ihr alles wissenswerte über die Art von Betten nachlesen und so ein Boxpsringbett nach euren Schlafbedürfnissen und Preisvorstellungen zusammenstellen.

gesunderschlaf02

II. WOHLFÜHLATMOSPHÄRE
Wohlfühlen beginnt da wo man nicht erst das Gefühl hat aufräumen oder Lüften zu müssen. Ein aufgeräumtes zu Hause, Aromadüfte und frisch gewaschene Bettwäsche sorgen für ein entspanntes einschlafen sowie aufwachen. Pflanzen sind übrigens nur bedingt im Schlafzimmer empfehlenswert, da viele Sorten einem nachts den Sauerstoff rauben.

III. KÜHLE FARBEN
Ist euch schonmal aufgefallen, dass man bei der Wandgestaltung darauf achtet für’s Schlafzimmer kühlere, matte Farben zu verwenden? Diese wirken beruhigend auf’s Gemüt und sorgen für einen ruhigen Schlaf. Meine Wände sind bislang immernoch weiß, da ich mich einfach noch nicht auf einen Farbe einigen konnte… Ich tendiere aber zu einem etwas dunkleren Mintton.

gesunderschlaf04

IV. RICHTIGES KLIMA
Bis ins Teenager-Alter wollte ich es im Schlafzimmer immer so warm wie möglich haben. Dass ich bei Temperaturen wie im Hochsommer überhaupt schlafen konnte, lag dabei eher am Sauerstoffmangel durch das viel zu warme Zimmer. Irgendwann hab ich es eingesehen, dass es sich kühler einfach besser schläft. Die optimale Temperatur liegt dabei zwischen 16-19 Grad Celsius. Noch kälter fördert übrigens die Schimmelbildung, sollte also dringlichst verminden werden. Noch wichtiger als kühle Luft ist allerdings ausreichend Sauerstoff. Am Besten abends vorm Zubettgehen 15 Minuten stoßlüften, dann schläft sich’s besser. Außerdem sind zwischen 45 und 65 Prozent Luftfeuchtigkeit optimal.

V. NUR ZUM SCHLAFEN
Wenn ihr euch im Bett gerne mal wie die Prinzessin auf der Erbse gefühlt habt, lag dass sicher an den ganzen Krümeln, die ihr beim abendlichen Schlemmern im Bett hinterlassen habt. Generell sollte das Schlafzimmer gar nicht erst mit Nahrungsmitteln in Berührung kommen. Auch der Fernseher oder andere elektronischen Geräte (Handy/Wecker ausgenommen) gehören hier nicht rein, denn dadurch wühlt ihr euren Körper eher auf, statt ihn zu beruhigen. Sogenannte Wach-Aktivitäten sollten einfach generell verminden werden. Einzige Ausnahme: Das Liebesspiel darf weiterhin hier stattfinden.

gesunderschlaf01

VI. ZUVOR ENTSPANNEN
Okay, okay ich bin defintiv kein Mensch für meditative Übungen um den Körper runterzubringen. Wer es mag sollte dies aber gerne auf den Abend legen. Ansonsten helfen auch entspannende Tätigkeiten wie ein Buch lesen, ein Bad nehmen, Lieblingsmusik hören etc. 1 Stunde vorm Zubettgehen sollte mindestens damit begonnen werden.

VII. RICHTIGE GETRÄNKEWAHL
Ausreichend trinken ist nicht nur generell für den Körper lebensnotwenig, sondern hilft auch (bei der richtigen Auswahl der Getränke), den Körper abends in den Ruhemodus zu versetzen. Eine Tasse Kräutertee z.B. kann wahre Wunder bewirken. Wer’s mag ist mit einer warmen Tasse Milch mit Honig optimal für einen ausgiebigen Schlaf vorbereitet.

VIII. SCHLAF-, AUFSTEHRHYTMUS
Endlich wieder Wochenende, endlich wieder ausschlafen! Und was passiert: Die innere Uhr schmeißt einen um Punkt 8 aus dem Bett. Kein Grund auszurasten, denn der Körper gewöhnt sich nach einer gewissen Zeit einen automatischen Schlaf- und Aufstehrhytmus an. Falsch wäre diesesn Rhytmus jetzt zu unterbrechen, denn dann braucht der Körper wieder Zeit um sich an die Umstellung zu gewöhnen und es treten häufiger Schlafstörungen auf. Einfach wie gewohnt aufstehen und sich lieber drüber freuen, dass man so mehr vom freien Tag hat.

gesunderschlaf06c

IX. RUHIG BLEIBEN, ABLENKEN
Wer nicht Schlafen kann und sich stattdessen nur rumwälzt und verrückt macht, sollte besser einfach kurz aufstehen. Ein bisschen die Wohnung aufräumen oder noch etwas weiterlesen und wenn man dann wirklich müde ist, klappt es auch mit dem durchschlafen.

X. KEINE SCHWERE MAHLZEIT
Der Mythos nach 18 Uhr nichts mehr zu Essen ist gar nicht so abwägig. Der Körper verdaut abends einfach anders. Isst man vor dem zu Bett gehen nochmal eine schwere Mahlzeit, liegt diese einem auch noch eine ganze Weile im Magen und verhindert das Einschlafen.

Ich hoffe diese Tipps sind für euch genauso hilfreich, wie sie mir von einiger Zeit geholfen haben.
Wie gefallen euch diese Tipps? Kennt ihr weitere Methoden um besser zu schlafen?
unterschrift03
*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Dormando. :) Die hier enthaltenen Links sind gesponserte Werbeanzeigen, ändern aber nichts an meiner eigenen und ehrlichen Meinung.

36 Responses
  • Gilda
    Oktober 19, 2016

    Diese Tipps kommen gerade wirklich gelegen. Ich habe sehr große Probleme mit dem EInschlafen und das liegt deinen Tipps zufolge daran, dass ich jede Menge in meinem Bett unternehme (Serien schauen, Hausarbeiten schreiben, Blogposts verfassen etc.). Ich glaube, dass es echt daran liegt und ich werde Mal versuchen das zu ändern.
    Danke für die Tipps!

    LG Gilda

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Hallo Gilda, freut mich, dass dir meine Tipps gefallen. Lass mich doch wissen ob der Versuch, die Wachaktivitäten aus deinem Schlafzimmer zu verbannen, etwas gebracht hat. :)

  • Amira
    Oktober 19, 2016

    Das sind super Tipps <3
    Liebe Grüße,
    Amira von http://www.amicoco.com

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Dankeschön Amira! Freut mich, dass dir meine Tipps gefallen. :)

  • tobeyoutiful Colli
    Oktober 19, 2016

    Süße Tipps, vor allem das mit der Mahlzeit sollte man berücksichtigen!
    Ich bin soooowas von verliebt in dein schönes Schlafzimmer, wow! Einfach ein Träumchen!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Dankeschön Colli! :3 Ich finde es noch nicht ganz gelungen, da fehlt einfach noch einiges an Deko. :D

  • tinainthemiddle
    Oktober 19, 2016

    Sehr hilfreiche Tipps! Habe vor gar nicht allzu langer Zeit einen ähnlichen Post geschrieben.
    Den Härtegrad der Matratze finde ich auch so wichtig. Damit beschäftigt man sich bis Anfang 30 ja eher nicht,
    zumindest war mir das immer egal, weil ich auch auf einem Zeltboden gut geschlafen habe, aber ab 30 ist das dann schon ein Thema ;)

    LG, Tina von http://www.tinainthemiddle.com

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      *hehe* jünger werden wir alle ja leider nicht mehr. :D Wobei ich auf Grund meiner Rückenprobleme schon immer großen Wert auf ne anständige Matratze lege. ^^ Danke dir für deinen Kommentar. :)

  • Joni
    Oktober 20, 2016

    Hi,

    Ich bin total verzweifelt und lese alles was irgendwie mit Schlafstörungen zutun hat weil ich seit zwei Jahren extreme Schlafstörungen habe und sie nicht in Griff kriege. Was mir ein bisschen hilft damit ich vor dem schlafen mich nicht ewig hin und her welze und etwas zu ruhe komme ist Magnesium.

    Dein Artikel habe ich bei Facebook entdeckt.

    LG Joni von http://kochjonis.blogspot.de/

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Freut mich, dass du auf diesen Beitrag gestoßen bist. Dass ist natürlich nicht schön, wenn man unter solch extremen Schlafstörungen leidet. Dass man mit der Einahme von Magnesium ruhiger schläft, ist allerdings selbst mir neu und werde ich mal im Hinterkopf behalten, falls ich es nochmal brauche. :)

  • Tamara
    Oktober 21, 2016

    Tolle Bilder, kann dir außerdem in jedem Punkt zustimmen. Ich leide leider seit ich klein bin unter Schlafstörungen, manchmal schlaf ich gut, dann wieder wochenlang gar nicht. Ein gutes Bett oder alle anderen Dinge helfen da meist auch nicht :)

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Dass ist natürlich ärgerlich, wenn dir selbst diese ganzen Dinge nicht mehr helfen. :/ Hast du dich da schonmal untersuchen lassen woher das kommen könnte? Muss doch eine Lösung geben!

  • Jimena
    Oktober 22, 2016

    Richtig tolle und hilfreiche Tipps, vielen Dank dafür! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Gerne doch! :) Vielen Dank für deinen Kommentar Jimena.

  • olgsblog
    Oktober 22, 2016

    Ein sehr schöner Bericht. Ich kann eigentlich sehr gut schlafen, nur lassen mich meine zwei kleinen Kinder nicht schlafen, da sie nachts immer wach werden…Liebe Grüße

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Dankeschön. :) Gut bei den 2 Kleinen helfen natürlich wirklich dann die Tipps nicht mehr, da muss man als Mama die ersten Jahre sicherlich die Zähne zusammenbeissen und durch. ^^°

  • Hanna
    Oktober 23, 2016

    Tolle Tipps! Ich schlafe leider auch viel zu wenig, was auch zum großen Teil daran liegt, dass ich viel unterwegs bin. Aber wenn ich mir deine Punkte so angucke, dann erkenne ich auch dabei ein paar Fehler, die ich gerne mache. ;)

    Liebe Grüße,

    Hanna

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Freut mich, wenn ich helfen kann! Dann weißt du ja jetzt wo du ansetzen kannst, damit du zukünftig besser durchschlafen kannst. :)

  • Jacky
    Oktober 23, 2016

    Vielen Dank für die tollen Tipps! Die meisten davon befolge ich schon. Mein einziges Problem ist das mit der Temperatur. Ich hab es gerne sehr warm, weil ich sonst in der Nacht friere und ich mich viel wohler fühle, wenn es richtig schön warm ist.

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Ich kenne das Problem ja. Ging mir früher genauso, aber ich hab dann anfänglich bei der Umstellung einfach mit einer Decke mehr und einer Wärmflasche geschlafen. So nach und nach konnte ich dann wieder auf eine Decke umsteigen und die Wärmflasche brauch ich nurnoch in den Wintermonaten. :)

  • kiamisu
    Oktober 23, 2016

    Oha dein Schlafzimmer sieht ja unfassbar schön aus! :) Wirklich sehr stilvoll und gefällt mir sehr gut (bei mir ist auch alles in weiß gehalten :D)

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    • TheSimpleMess
      Oktober 23, 2016

      Dankeschön liebe Kiamisu! :) Ist noch ausbaufähig (ein Glück sieht man es ja nur aus einer perpesktive :D).

  • Sandy
    Oktober 23, 2016

    wirklich tolle und hilfreiche tipps! mein schlafverhalten ist leider ziemlich gestört, daher werde ich ein paar der tipps mal ausprobieren :)

    Sandy http://www.golden-shimmer.blogspot.de

    • TheSimpleMess
      Oktober 25, 2016

      Dankeschön Sandy, lass mich doch wissen, ob dir die Tipps geholfen haben. :)

  • treurosa
    Oktober 24, 2016

    Den Punkt, dass das Bett nur zum Schlafen da ist, kenne ich auch. Deshalb haben wir auch keinen TV mehr im Schlafzimmer. Ob ich dadurch jetzt besser schlafen, kann ich eher weniger sagen. Warm hab ich es im Schlafzimmer trotzdem. Ich kann einfach nicht schlafen, wenn es zu kühl für mich ist ^^
    Interessanter Post und wirklich schöne Fotos :)

    Liebe Grüße
    Susanne

    • TheSimpleMess
      Oktober 25, 2016

      Dankeschön Susanne. Ich hatte damals für mich nach und nach verschiedene DInge ausprobiert und so auch herausgefunden was wirklich geholfen hat und was nicht. :)

  • Kathi
    Oktober 24, 2016

    Liebe Steffi,
    habe gerade eben deinen Blog entdeckt und mich direkt wohl hier gefühlt :)
    Und deine Tipps sind wirklich alle super! Und wie hübsch dein Schlafzimmer ausschaut – gefällt mir richtig gut. Und ein dunkler Mintton macht sich sicherlich auch richtig gut ;)
    Hab eine schöne Woche!
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    • TheSimpleMess
      Oktober 25, 2016

      Hallo Kathi, vielen lieben Dank für deine netten Worte! Freut mich total, dass du dich hier her verirrt hast und du dich hier wohlfühlst. :) Wünsch dir eine angenehme Woche! :)

  • nilooorac
    Oktober 24, 2016

    Wirklich tolle Tipps, einige davon müsste ich echt mal befolgen! Die Fotos finde ich aber auch total klasse, total beruhigende Atmosphäre :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

  • Shades of Ivory
    Oktober 26, 2016

    Wow, dein Schlafzimmer gefällt mir richtig, richtig gut. Toll eingerichtet, trifft absolut meinem Geschmack <3. Ich habe auch schon überlegt, Bilder auf dem Bettrand oben zu stellen, habe aber immer angst, dass die mir Nachts auf den Kopf fallen :-D, weil mein Bett nicht so stabil wie ein Boxspringbett ist.
    Deine Tipps sind auch super. Einen richtigen Schlaf, – und Aufstehrythmus muss ich mir auch noch angewöhnen.

    Liebste Grüße,
    Jane von Shades of Ivory

    • TheSimpleMess
      Oktober 27, 2016

      Dankeschön meine Liebe! :3 Ich hätte das auf einem „normalen“ Bett auch nie getan mit den Bildern, aber beim Boxpspringbett stehen die da genauso sicher, wie als ob man sie auf ein Regal gestellt hätte. :D

  • Jenny
    Oktober 28, 2016

    Ich habe jahrelang mit geschlossenen Fenstern geschlafen, weil ich so eine Frostbeule bin :D Seitdem ich mittlerweile dauer-krank bin, lasse ich sie allerdings offen und muss sagen, dass sich das ebenfalls positiv auf meinen Schlaf auswirkt!
    Ich habe (leider) die (schlechte) Angewohnheit, abends etwas warmes trinken zu wollen, gerade jetzt im Winter :D Das hat so Wohlfühl-Atmosphäre. Meistens ende ich dann bei Tee, was mich dann öfter rennen lässt, als dass ich schnell einschlafen kann, haha.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  • Hello Beautifulstyle
    Oktober 29, 2016

    Das sind wirklich super tolle Tipps und die Fotos sehen alle so toll aus.
    Wünsche Dir ein tolles Wochenende.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  • Larissa
    November 2, 2016

    Tolle Tipps und wirklich sehr hilfreich. Ich habe früher sehr oft Schlafprobleme gehabt. Einige deiner Tipps haben mir damals auch sehr geholfen. Auch die Fotos sind sehr schön :)
    Liebe Grüße
    Larissa

  • cat-walking
    November 3, 2016

    Super interessanter Beitrag. Ich habe im Moment auch öfter mal Schlafprobleme, aber weniger mit dem Einschlafen, als mit dem Durchschlafen. Ich glaube Stress ist einfach sehr schlecht fürs Schlafen. Danke für die tollen Tipps, mal sehen was ich davon umsetzen kann. :)
    Ganz liebe Grüße!
    XX, Cathrin
    http://www.cat-walking.com

  • Amelie von dancenowblog
    November 16, 2016

    Gute Tipps, an dich auch mich auch versuche zu halten. Seit ich auf ein Boxspringbett umgestiegen bin, schlafe ich ebenfalls viel besser ♥

Hinterlasse einen Kommentar