27 {first} Dates

27 – Nur eine fiktive Zahl, angelehnt an den Film 27 Dresses. Warum 27 Dresses? Nunja wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, greife ich gerne auf Filmszenen zurück um meine Kolumnen etwas besser zu veranschaulichen. Hierbei geht es allerdings sicher nicht um den romantischen Aspekt, sondern der traurigen Ironie dahinter. In der Hauptrolle: Ich. Die Nebenrolle muss aufgrund unterschiedlichster Gründe, die aber immer zu einem Ende führen, regelmäßig ausgewechselt werden. Hierbei handelt es sich allerdings sicher nicht um ein sogenanntes Happy End.

Wieviele Dates hatte ich bislang eigentlich schon? Ich habe keine Ahnung oder anders ausgedrückt, ich habe irgendwann, in den mittlerweile 6 Jahren Singledasein, aufgehört zu zählen. Könnte man Männer wie Kleidung im Schank verstauen, würde dieser wahrscheinlich aus allen Nähten platzen, ähnlich eben wie im Film. Nur dass ich die Herren leider nicht vakuuum verpackt lagern kann. Eigentlich ist es sogar eher anders rum. Ich komme mir so vor, als wäre ich eines der Kleider, einmal angezogen weil es gerade zur Tagesform gepasst hat, verstaube ich danach im Schrank.

27dates01

Worauf ich hinaus will? Wie viele 1. Dates kann ein Mensch eigentlich ertragen, ohne einen Knacks davon zu tragen und sich selbst als Problem anzusehen? Okay es gab natürlich auch die ein oder anderen Herrschaften bei denen ich bereits bei der Begrüßung merkte, dass das hier nur Zeitverschwendung ist und ich mich am liebsten direkt wieder aus der Affäre gezogen hätte. Allerdings kann ich diese Richtung an einer Hand abzählen und bin auch einfach viel zu nett um mir einen Notfallkontakt anzulegen.

Das männliche Geschlecht ist hierbei ganz gerissen. Erst so tun als ob Ihnen etwas an einem liegen würde, um dann meistens (nicht immer, Außnahmen bestätigen die Regel) zu schauen ob man diejenige in’s Bett bekommt. Bekommt man sie nicht in’s Bett oder passt man sonst nicht in’s Bild, bevorzugt der Mann von heute übrigens exakt 2 Wege um sich nachträglich aus der Affäre zu ziehen.

VARIANTE 1 hat sicher jede Singlefrau schonmal erlebt, nämlich das sogenannte Ghosting. Man ist sich sicher, dass das Date für beide als schön empfunden wurde. Schreibt vielleicht sogar noch ein paar Tage miteinander hin und her und von heut auf Morgen nicht’s mehr. Aufregen bringt nicht’s, denn man bekommt eh keine Antwort mehr auf die Frage was die Scheiße soll… Haken dran. Punkt.

VARIANTE 2 legt nochmal einen drauf. Der Kontakt steigert sich nach dem 1. Date exponential nach oben, man wird umworben als wäre man die Traumfrau schlechthin. Dass geht so weit, bis man die Wolke auf der Mann schweben möchte, fast schon anfassen kann. Um dann ohne Vorwarnung, ohne Fallschirm und doppelten Boden einfach zu Boden gerissen wird. Man erhält in den meisten Fällen sogar eine Begründung … „Es hat nicht gefunkt“, „Die Entfernung ist nicht’s für mich“ und die Beste überhaupt „Es liegt nicht an dir, du bist eine hübsche, intelligente und sympathische Frau“ … bla, bla bla.

In den 6 Jahren gab es genau 3 Kandidaten bei denen ich es in die 2. Runde geschafft hatte (yeah ich war im Recall…). Was daraus folgte waren ein paar weitere schöne Tage / Wochen / einmal sogar Monate bevor die Herren mit einem riesigen Knall einfach wieder von der Bildfläche verschwanden und einen schönen Trümmerhaufen hinterließen – mich. Übrigens verlief der Abgang meist wie in Variante 2, mit dem klitzekleinen Unterschied, dass man vielleicht schon dabei war sich zu verlieben, wenn nicht sogar schon verliebt war und es somit einfach nur scheiße weh tat!

27dates02

Mittlerweile bin ich bereits an mehreren Stellen geflickt, die Nähte sind an manchen Stellen gerissen, die Farbe verblasst … Weitergereicht um einmal getragen und dann wieder in den Schrank gehangen zu werden.

So viele 1. Dates gehen nicht einfach spurlos an einem vorbei. Ich bin es leid immerwieder von vorne beginnen zu müssen. Die Kennenlernphase ist für mich die wohl schlimmste Phase beim Dating überhaupt. Einfach nicht zu wissen was als nächstes passiert. Nicht die Gewissheit zu haben, bei der nächsten Gelegenheit wieder zurück in den Schrank gehangen zu werden. Man kann sich der Zuneigung der Herren ja nicht einmal mehr nach mehreren Dates sicher sein. Eigentlich sollte gerade die Anfangsphase doch die Schönste sein, aber wenn man bereits so oft auf die Nase geflogen ist, würde man am Liebsten einfach nurnoch einen ausgefüllten Fragebogen vorlegen und darauf hoffen, dass dieser nicht wieder direkt auf der Ablage P landet.

Aber es nützt ja nicht’s. Gerade hab ich wieder so eine Situation hinter mir. Ein paar Tage vergehen, in denen ich zerknittert auf dem Boden liege. Anschließend gönne ich mir einen Besuch bei der Reinigung um sauber und knitterfrei auf meinen nächsten Auftritt zu warten.

Inspiriert durch die Glamour Kolumne „50 schlimme Dates“ dachte ich mir, warum eigentlich meine Erfahrungen als Single immer in mich reinfressen, wenn ich sie doch auch mit euch teilen kann. Die ein oder andere Anekdote hat sich da schließlich schon angesammelt, die ich euch hier zukünftig ganz unverblümt zum Besten geben werde. Eine Seite von mir, die bislang nur mein engster Freundeskreis zu Gesicht bekommen hat.
unterschrift03

15 Responses
  • Simone Altmayer
    August 5, 2016

    Toller Text, Hammer Bilder! Ich lese diese Kolumne von dir furchtbar gerne!
    Dieses Mal lässt er mich aber etwas traurig zurück, ich hoffe es geht dir bald wieder besser!
    XOXO, Simi

    • TheSimpleMess
      August 5, 2016

      Danke dir Simi, es freut mich sehr, dass ich dich mit meiner Kolumne begeistern kann, auch wenn ich natürlich weiß, dass du bereits seit einigen Jahren in einer glücklichen festen Beziehung bist und du dir meinen Singlebrei eigentlich gar nicht geben müsstest. :D

  • Julia (singleindergroßstadt)
    August 5, 2016

    Ach Steffi,

    sehr schön geschrieben, aber so geht es jeder Singlefrau einmal und ja, sehr viele erste Dates sind mehr als frustrierend … aber auch ein gutes Training, ich sehe selbst im größten Fiasko etwas positives … Die Kennenlernphase eignet sich zum Beispiel perfekt um seine emotionale Unabhängigkeit zu trainieren. Bei den Herren läuft das Verliebtheitsmuster etwas anders ab, als bei den meisten Frauen, sind wir zu schnell von ihnen hin und weg, sind sie weg …

    An dieser Stelle, da es Dir ja schon öfters so erging, wie sehr bist Du während einer Kennenlernphase bei Dir? Mit welchen Gedanken gehst Du zu einem Date? Denn was man fühlt strahlt man auch aus – je unsicherer und frustrierter, desto weniger anziehend wirkt man auf das andere Geschlecht. Es bringt auch nicht viel sich etwas vorzumachen, das Ganze läuft eher unterbewusst ab. Daher ist es absolut wichtig sich für ein Date mental zu säubern, ja man fängt bei Null an und das ist doch super, man hat immer wieder die Chance etwas ganz neues zu erleben … deswegen wenn man mehrere erste Dates hat, nicht immer etwas trinken gehen, sondern etwas gemeinsam unternehmen, was würdest Du gerne machen – mit meinem nächsten Date geht es Kanu fahren, denn man kann so ein Date auch hervorragend dafür nutzen nicht nur einen Menschen kennenzulernen, sondern auch etwas neues zu erleben. Wenn es dann mit dem Typ nicht klappt, hast Du wenigstens etwas von Deiner Unternehmungsliste gemacht – und somit ein Erfolg. Man kann das Hirn austricksen, denn das mag keine Misserfolge, weswegen man dann oft so enttäuscht ist. Setzt man die Erwartungen so, dass der Plan ist, einen schönen Abend zu haben, etwas neues auszuprobieren ist, wird das Date definitiv rein Hirnmässig ein Erfolg. Zudem erkennt der Mann, dass Du eine Frau bist mit der man Pferde stehlen kann ;)

    Nun, ja, wer f….. will muss nett sein und ein Großteil der Männer blüht richtig auf, wenn sie eine Frau umwerben können, denn alles läuft übers Ego und gerade da kann man die Herren ziemlich schnell um Finger wickeln. Zuckerbrot und Peitsche, nicht zu nett und nicht zu kühl … aber nicht so jemanden spielen, man muss es wenn leben, man darf sich einfach nicht so viel gefallen lassen und Grenzen setzen, freundlich bestimmt, dass er weiß, so kann ich mit ihr nicht umgehen. Unterbewusst wird man getestet, ich finde diesen Testlauf mittlerweile mehr amüsierend, denn irgendwie ist er so vorhersehbar. Und nein, du bist kein benutztes Kleid und auch kein Schrank … es war nur ein Date bei dem es nicht gefunkt hat und es war nur eine Kennenlernphase bei der man festgestellt hat, dass man nicht wirklich zusammen passt, welches auf Langzeit auch besser so ist.

    Liebe Grüße Julia – ich mag Dates, allerdings date ich nur offline … daher habe ich weniger, aber dafür ein zweites, drittes, viertes usw.

    • TheSimpleMess
      August 5, 2016

      Hallo liebe Julia,

      ich freue mich gerade riesig darüber, dass du dich hier her verirrt hast. Ich bin schon einige Zeit eine stille Leserin deines Blogs und liebe deine Beiträge unheimlich! Würdest du mir bitte etwas von deinem positiven Denken abgeben? :D Du hast absolut recht, man sollte aus jedem Date seine Vorteile ziehen und es irgendwo als Training sehen, allerdings will das Herz natürlich nie so wie der Verstand handeln.

      Bei mir hängt es wirklich stark von meiner wechselnden mentalen Stärke ab, wie ich mich bei der Kennenlernphase verhalte und fühle. In den letzten Monaten ging es mir eigentlich sehr gut, ich war sozusagen ein stabiler Single, obwohl ich zwei wirklich ganz furchtbare Dates hinter mir hatte. Bei beiden zog ich danach auch direkt den Schlusstrich und gab somit den Herren einen Korb. Gefällt mir allerdings jemand dann setzt bei mir glaub mein Gehirn aus. Auch wenn ich hierbei ebenfalls schon wesentlich ruhiger und gelassener geworden bin, erwisch ich mich immer mal wieder dabei in meine Selbstzweifel zurück zu fallen. Positiv ist also, dass ich mitlerweile doch schon releativ gelassen und ohne große Erwartungen zu einem Date gehen kann (oder nennt man das jetzt abgestumpft?). Sitze ich aber erstmal vor ihm und merke, dass er mir gefällt dann verkrampf ich glaub schon ganz von alleine, ohne es zu wollen und strahle dementsprechend dann weniger Selbstvertrauen aus. In seltenen Fällen hat es ja dann trotzdem zu mehreren Dates gereicht, aber eben auch nicht zu mehr.

      Die Idee sich abseits von Restaurants und Bars zu daten finde ich klasse, allerdings gibt es in meinem Städtchen nicht wirklich viel, dass man stattdessen unternehmen könnte.^^° Zumindest würde mir gerade außer einem Kletterpark in der Nähe nicht’s einfallen… hmmm….

      Ich bin von all den Komplimenten, die man von den Herren meistens noch vor einem Date erhält, auch gar nicht mehr wirklich angetan. Also dieses umwerben, wie du es nennst. Wie heißt es so schön, lasst Taten sprechen? Bei einer Frage hört man mich übrigens nurnoch lauthals stöhnen, wie gerne hätte ich dann eine Copy und Paste Taste, wenn ich zum Xsten Mal gefragt werde: „Warum ist so jemand wie du noch Single“ …

  • Tanjas Bunte Welt
    August 5, 2016

    Juhu,
    Oje 1. Dates, ich weiß gar nicht mehr wie das ist und würde mich sicher doof anstellen. Im Grunde ist es so, es hat nicht sein sollen und war dann sicher auch gut so. Wer weiß was aus einigen Beziehungen geworden wäre, schlimme. Mister Right kommt eines Tages und bis dahin, Vergnügen dich und mach es ab und zu wie die Männer. Nimm dir was du brauchst und gehe dann.
    Liebe Grüße
    Tanja

    • TheSimpleMess
      August 7, 2016

      Diese „Männertaktik“ wäre in der Art mal gar nicht verkehrt … Einfach mal den Spieß rumdrehen.

  • Andrea
    August 11, 2016

    Klar, das ist mies, aber es ist trotzdem immer besser Single zu sein als in einer schlimmen Beziehung gefangen zu sein. Sowas schädigt einen dermaßen und raubt einem die ganze Lebensqualität. Da wäre ich lieber den Rest meines Lebens Single offen gesagt als mir nochmal sowas anzutun, was ich leider schon 2x getan hatte.

    • TheSimpleMess
      August 12, 2016

      Damit bist du nicht alleine. Ich hatte einmal kurz bei meinem Valentinspost dieses Jahr angedeutet wie mein Ex so drauf war… Wieso ich über 3 Jahre mit ihrm zusammen war ist mir echt ein Rätsel, denn er hat mich wirklich richtig kaputt gemacht und ich habe lange gebraucht bis ich wieder ansatzweise zu mir gefunden hatte.

  • Eva
    August 29, 2016

    Was dür ein toller und ehrlicher Post! Männer sind doch einfach blöd! Ich hoffe du findest bald den Typ, der dich auf Hängen trägt und ein wenig mehr Grösse besitzt als deine bisherigen Dates!:)
    Liebe Grüsse
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

    • TheSimpleMess
      August 30, 2016

      Das hoffe ich natürlich auch! Danke dir meine Liebe! :)

  • meena
    September 18, 2016

    Such a good post :)
    fashion & Lifestyle blog

  • treurosa
    Oktober 25, 2016

    Oh jee, du arme. Irgendwie bin ich jetzt bedrückt. Zudem würde ich mich bei einem ersten Date inzwischen wahrscheinlich anstellen wie der größte Trampel. Bin mittlerweile ja schon lange in einer festen Beziehung. Aber ich kann mir gut vorstellen, wie zermürbend das sein muss. Aber ich denke mir immer: wenn etwas nicht klappt, dann soll es auch nicht klappen. Hört sich blöd an, ist aber so ;)
    Ich wünsch dir alles Gute!

    Liebe Grüße
    Susanne

    • TheSimpleMess
      Oktober 25, 2016

      Danke dir Susanne! Ich bin eben ein Wok, dafür muss erst noch ein Deckel designed werden. xD

  • tinainthemiddle
    November 3, 2016

    Hey, das find ich ja richtig lässig, dass du deine Beiträge an Filmszenen anlehnst. Das hätte ich mir auch schonmal gedacht, weil ich Filme einfach total gerne mag. Aber meine Filmvorlieben eignen sich leider überhaupt nicht für so was. Ich glaube Jackie Chan-, Action- und Adam Sandler Filme eignen sich nicht so dafür ;)

    Im übrigen ist das auch ein richtig toller Beitrag!!!
    LG, Tina von http://www.tinainthemiddle.com

Hinterlasse einen Kommentar

https://www.hashtaglove.de/influencers/p/xGbk1okRZQvvbnyvkv3UTycK.png