Der Epilierer und die Werbelüge

Jeden Tag werden wir durch Werbung mit Versprechungen nur so überhäuft – „Gesunde Haare von der Wurzel bis zur Spitze“, „Haut so weich wie ein Babypopo“ und „Bis zu 4 Wochen seidig glatte Haut“ – sind dabei gerade Mal ein Bruchteil der Versprechungen, die wir uns jeden Tag anhören. Das Schlimme daran? Wir glauben diese Aussagen auch noch! Egal wie oft wir uns vor dem Fernseher einreden, dass XY Produkt ja doch nicht das einhält was es verspricht, bei der nächsten Gelegenheit (oder wenn das Produkt gerade zufällig im Angebot ist) erwischen wir uns dabei wie genau dieses Produkt, wie durch Zauberei, in unserem Warenkorb landet.

Zuhause kommt dann früher oder später die Ernüchterung. Hätte man doch besser die Finger von gelassen. Tja, so oder so ähnlich ist es nun auch mir wieder ergangen. Zu Weihnachten bekam ich den Braun Silk-épil 7 SkinSpa Epilierer. Wie oben schon erwähnt, kommt hier unter anderem die Aussage „Bis zu 4 Wochen seidig glatte Haut“ zur Sprache. Davon ließ ich mich so hinreissen, dass ich mir diesen Epilierer voller Vorfreude von meinen Eltern gewünscht habe.

braun_silk-epil01

Beginnen wir aber zunächst mit den positiven Aspekten:

+ Der Epilierer kommt mit einer guten Verarbeitung und viel Zubehör daher.
+ Der Peelingbürstenaufsatz fühlt sich total angenehm auf der Haut an und bringt ein gutes und sanftes Peeling-Ergebnis.
+ Wet & Dry – Wie der Name schon sagt sowohl trocken als auch unter fließendem Wasser anwendbar.
+ Kabellos mit wiederaufladbarem Akku. Das Gerät ist innerhalb einer Stunde voll aufgeladen, hält dafür aber auch gerade mal 40 Minuten. Hat man aber erstmal den Bogen raus, so reichen einem die 40 Minuten Akkulaufzeit auch dicke aus.
+ Das Smartlight ist gar nicht mal so übel. Gerade wenn man, wie ich, relativ blind unter der Dusche steht und dreimal hinschauen muss, ob man noch ein paar Härchen vergessen hat oder nicht. :-p

braun_silk-epil02

Soviel zum positiven Teil. Kommen wir allerdings nun zu den negativen Aspekten, die leider etwas ausschlaggebender sind.

– An erster Stelle muss ich das Epilierergebnis ansich ansprechen, dass leider nicht so gut ist wie beworben. Ich kann der Aussage „… erfasst selbst feinste Härchen schon ab der Größe eines Sandkorns (0,5 mm)…“ nicht wirklich zustimmen. Sind die Härchen zu kurz oder zu fein, werden sie nicht richtig erfasst. Sind sie zu lang werden sie ebenfalls nicht richtig erfasst … wie man’s macht…
– Zu den versprochenen „Bis zu 4 Wochen seidig glatte Haut“ kann ich leider auch nur schmunzeln. Wie schon erwähnt erwischt der Epillierkopf ja nicht mal alle Härchen, also kann da schonmal nicht’s seidig glatt werden. Dann ist mir aufgefallen, dass der Epilierer gerne Mal einzelne Härchen abreisst, anstelle diese wie beschrieben auszuzupfen. Dadurch wachsen diese schneller wieder nach, womit wir auch wenigstens 1 mal die Woche zum Epilierer greifen müssen. Bis zu 4 Wochen glatt und seidig? Sorry, aber Fehlanzeige.
– Die zusätzlichen Aufsätze für empfindliche Stellen schränken im Grunde nur die Breite des Epilierkopfes ein, ändern aber nichts daran, dass es anfänglich ordentlich ziept und man deutlich länger braucht. Ich verwende diese mittlerweile auch schon gar nicht mehr, da ich sie unnötig finde.
– Man braucht zum Epilieren deutlich mehr Zeit als zum rasieren. Eigentlich dachte ich ja tatsächlich daran, dass ich ein- bis zweimal über eine Stelle drüber gehe und die Härchen sind weg. Tjoaaa dem ist leider nicht so. Leider muss man sogar relativ häufig und in verschiedenen Winkeln über die einzelnen Stellen drüber gehen, bis man auch nur ansatzweise von einem glatten Ergebnis sprechen kann (was nicht zuletzt mit den ersten beiden negativen Punkten zusammenhängt).
– Der Ein-/Aus-Schalter ist unter Wasser leider nicht sehr vorteilhaft. Dieser muss nämlich gedrückt und gleichzeitg gedreht werden und gerade unter Wasser rutscht man doch gerne mal mit dem Finger ab.

Ich muss dazu sagen, der Braun Silk-épil 7 ist mein erster Epilierer, ich kann also keine Vergleiche zu anderen Modellen vorweisen. Trotzdem habe ich mir deutlich mehr erhofft, nicht zuletzt deshalb, da ich bereits einige anderen Produkte von Braun besitze und damit super zufrieden bin. Grundsätzlich erfüllt der Epilierer zwar seinen Zweck, aber angesichts des Preises von rund 100 Euro, würde ich mir eine Anschaffung zweimal überlegen, denn da habe ich schon von Freunden und Bekannten günstigere Geräte empfohlen bekommen.

Was mich aber am meisten ärgert ist die Tatsache, dass dieser Epilierer mit einer ungültigen 100 Tage Geld-zurück-Garantie angepriesen wird. Aufgrund dessen, dass ich von dem Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich enttäuscht bin, wollte ich ihn umtauschen und mir davon unter anderem ein anderes Modell zulegen. Ich hatte mich also Anfang Februar an die Firma, die diese Rückgaben regelt, gewandt und bekam die Aussage, dass die 100 Tage nur bis einschließlich 31.01.2015 gültig waren … Dazu fällt einem nicht’s mehr ein.

Nutzt ihr selbst einen Epilierer und wenn ja welches Modell? Seid ihr zufrieden damit oder habt ihr ähnliche negative Erfahrungen gemacht?
unterschrift03

15 Responses
  • Janine
    Februar 22, 2015

    du sprichst mir aus der seele!
    ich hab den silk epil 5 – und abgesehen davon, dass es ewig braucht und man danach noch keine komplett glatten beine hat, tut es sauweh! also ich bleibe beim rasieren, ist zwar lästig aber effektiver.

    pssshhht.blogspot.com

  • Julia
    Februar 22, 2015

    Leider ist es bei allen Epilierern so, dass sie eben nicht alle Haare auf einmal beseitigen können oder manchmal auch eher abreißen. Es sind eben einfach nur viele kleine Pinzetten die auf der Walze rotieren und automatisch auf und zugehen. Man kennt das ja vom Augenbrauen zupfen. Erwischt man es ungünstig, reißt es ab oder entwischt dem Pinzettenkopf einfach. So ist das eben auch mit Epiliern.

    Ich selbst habe noch ein älteres Modell von Braun. Ich epiliere mir damit die Beine, Arme, Finger und die Achseln, je nachdem wie mir die Lust dazu steht. Hat man länger nicht mehr epiliert, tut es am Anfang schon recht weh, (gerade unter den Armen), aber nach ein paar Sekunden geht der Schmerz eigentlich weg.

    Der Vorteil ist eben, im Gegensatz zum Rasieren: man sieht hinterher keine Punkte. Ich habe sehr dunkle und kräftige Haare und wenn ich nur rasiere, dann habe ich immer sichtbare Pünktchen und auch immer noch zarte Stoppelbeine. Das ist eben nach dem Epilieren nicht. Meistens ist mein Ergebnis ganz okay, ansonsten kann man aber noch einmal schnell mit dem Rasierer drüber gehen.

    Wenn man mit Wachs behandelt, ist das haarlose Ergebnise übrigens auch nicht länger von Dauer. Die Haare haben nämlich auch im Bein unterschiedliche Wachstumszyklen. Und kommt auch auf den Körper an, wie schnell Haare da wieder nachspriesen. In der Regel würde ich aber bei beiden Varianten von zwei Wochen ausgehen. Beim Rasieren hat man ja schon am nächsten Tag wieder Stoppeln :)

    Liebe Grüße
    Julia

  • Jacky
    Februar 22, 2015

    Sehr ausführlicher und ehrlicher Bericht. Ich persönlich habe noch keine Erfahrung mit Braun Produkten und nutze selbst den Epilierer nur für die Oberlippe, weil alles andere sind dann doch zu viele Schmerzen. Bei mir hält es eigentlich mindestens zwei Wochen. Das Ergebnis von vier Wochen wird natürlich erst nach mehrmaligen Anwendungen, aber in der Werbung hört es sich natürlich immer sehr verlockend an.
    Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, mir einen neuen Epilierer zuzulegen, aber jetzt überlege ich es mir lieber doch nochmal.

    Übrigens sehr schöner Blog. Ich hab dich gerade auf Blogzug gefunden und seh mich jetzt noch weiter um.

    Alles Liebe, Jacky
    http://kolibritastisch.blogspot.co.at/

  • obstgartentorte
    Februar 22, 2015

    Ich habe einmal bei einer Freundin den Epilierer ausprobiert und musste da auch feststellen, dass es nichts für mich ist. nicht einmal wegen Schmerzen, sondern weil ich wie du enttäuscht war, wie häufig ich über eine Stelle fahren muss, um auch nur annähernd glatt zu sein.. Das ist mir echt zu viel Arbeit! Da rasiere ich lieber regelmäßig, was unter der Dusche keine 5 Minuten dauert..
    Aber dennoch ein sehr schöner Erfahrungsbericht <3

    Liebe Grüße <3

  • Carina
    Februar 22, 2015

    Danke für die ehrliche Review zu dem Produkt. Bisher habe ich zweimal einen Epilierer ausprobiert, aber weil ich total schmerzempfindlich bin habe ich es sein gelassen. Aber nach all den Werbeversprechen war ich kurz davor wieder zu zugreifen.. Gut, dass ich das doch nicht getan habe.
    Du hast einen tollen Blog! :)
    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

  • Who is Mocca?
    Februar 23, 2015

    Mit Epilierern werde ich mich nie anfreunden, da waxe ich lieber! :)

    Liebe Grüße,
    Verena
    whoismocca.com

  • Sabrina
    Februar 23, 2015

    Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht. Zudem sind mir durchs Epilieren noch mehr Haare eingewachsen, was zu Entzündungen und Juckreiz geführt hat. Bin jetzt wieder beim Rasierer gelandet.
    Liebe Grüße, Sabrina

  • femmenoble
    Februar 23, 2015

    Hello ♥
    schöner und interessanter Post! Habe ähnliche Erfahrungen wie Du in der Hinsicht sammeln müssen.
    Würde mich freuen, wenn Du mal bei mir vorbeischaust: http://www.femme-noble.de
    Liebe Grüße

  • Rina
    Februar 23, 2015

    Das ist echt schade, dass der Hersteller so dreist ist.. Zum Epilieren an sich: Ich hatte mal einen der ersten Epilierer von Braun und der einfach nur schrecklich laut und schmerzhaft. Seit dem lasse ich es mit epilieren. Auch bei mir gab’s keine 4 Wochen glatte Haut. Im Gegenteil – ich muss mir leider so gut wie täglich die Beine rasieren, denn jedes Mal, wenn eine Gänsehaut bekomme sind direkt wieder kleine Stoppeln zu spüren. Da hat auch epilieren nichts gebracht. Daher greife ich nach wie vor zum guten alten Rasierer. Oder wenns mal in den Urlaub geht oder so Waxen – das bringt wirklich was :)

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

  • Christine
    Februar 24, 2015

    Meine Schwester hat ganz ähnliche Erfahrungen gemacht… sie war auch ein wenig von der Werbung beeinflusst. Hört sich ja alles gut an. Aber dann war sie ebenfalls sehr enttäuscht. Ich hab’s daraufhin auch mal ausprobiert (immerhin flog das Ding bei ihr gleich in die Ecke) und fand’s ebenfalls nicht überzeugend. Es werden halt wirklich nicht alle Haare erwischt.

  • Steffi
    Februar 24, 2015

    Oh das ist ja echt ärgerlich, vor allem das mit der 100 Tage Geld zurück Grantie :/
    Ich habe Epilieren 1 Mal ausprobiert(mit dem Epilierer meiner Freundin) und ich fand die Erfahrung so Schmerzhaft und das Ergebnis auch überhaupt nicht toll, von wegen glatt…! Und die Haare die tatsächlich ausgerissen worden sind, sind beim wiederkommen eingewachsen.
    Also da lob ich mir doch meinen Rasierer!

    Übrigens hast du einen sehr schönen Blog und machst tolle Fotos! ♥ :)

  • Andrea
    März 4, 2015

    Oh nein du machst mir Angst, ich hab mir genau den gleichen bestellt und hab den noch da liegen… muss ihn noch ausprobieren!

  • Zuckerwattezauberer
    März 23, 2015

    Ich habe genau das gleiche Erlebt mit einem billigeren Epilier. Ganz ehrlich? Lass die Finger davon es tut weh, die Haare bleiben nicht annähernd so lange weg wie versprochen und von seidig glatt ist das selten entfernt. Und wenn man danach dann wieder nochmal mit dem Rasierer drüber geht hat man ja auch irgendwie nicht das Ergebnis was ich mir von so einem Gerät verspreche…
    Viele Grüße
    https://zuckerwattezauberei.wordpress.com

  • Ivory
    März 29, 2015

    Das mit der 100 Tage Geld zurück Garantie ist ja eine Frechheit. Kannst du dich da direkt an die Firma wenden? Ohne Fristdatum müssen die sich eigentlich daran halten.
    Der 7er und der 9er sind sich ziemlich ähnlich, es gibt scheinbar nur kleine Unterschiede:
    Du schreibst, dass du unter Wasser mit dem Ein/Aus Schalter Probleme hattest. Das funktioniert bei mir ziemlich gut, abgerutscht bin ich bisher nicht. Weil ich oft eingewachsene Härchen habe und nur selten Körperpeeling besitze, kommt die Peelingbürste bei mir recht oft zum Einsatz.
    Angeblich soll die Epilation mit dem 9er weniger weh tun. Das kann ich jetzt nicht direkt beurteilen, aber ich werde sehen, ob der Schmerz bei regelmäßiger Anwendung fast ganz verschwindet.
    Was die 4 Wochen betrifft, da hast hält das Ergebnis bei mir auch nicht, allerdings bin ich mit den 2-3 Wochen schon recht zufrieden. Jede Woche muss ich Gott sei Dank nicht mit dem Epilierer anrücken, ich hoffe, dass dies auch so bleibt.
    Ich brauche aber auch eine ganze Weile, unter 30 Minuten geht da nichts. Damit ich alle Härchen erwische muss ich in alle Richtungen fahren. Angeblich wäre beides aber normal, wie mir Freunde gesagt haben. Ich kenne mich da auch nicht wirklich aus, deswegen glaube ich das einfach mal.^^
    Aber die Preise find ich schon ziemlich krass und ein bisschen weit oben angesetzt!

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

  • Kajime
    Januar 27, 2016

    Ich benutze seit Wochen auch einen Epilierer, allerdings nicht von Braun sondern von Philips (ich denke mal, da unterscheiden die sich nicht großartig in der Handhabung). Meiner ist ebenfalls kabellos, und kann unter Dusche als auch trocken angewendet werden. In vielen Punkten gebe ich dir recht. Das man bis zu 4 Wochen glatte Beine bekommt, stimmt schlichtweg nicht. Ich muss mindestens 1x pro Woche epilieren. Wenn man glaubt, man ist mit einmal drüberziehen fertig, irrt. Denn tatsächlich muss man aus mehreren Winkeln, mal hoch, mal runter, den Epilierer ansetzen, bis die Härchen endlich weg sind.
    Generell bekomme ich die Härchen an den Beinen besser weg, aber nur, wenn sie eine bestimmte Länge besitzen. Sind die zu kurz, passiert gar nichts. Bei den Armen dauert es wesentlich länger, da die Härchen da feiner sind und noch schwieriger zu entfernen sind. Ich kann mich nur auf das Gefühl verlassen, wenn es ordentlich zippt, denn dann sind alle ausgerissen. Aiuch meine Akkulaufzeit beträgt grad mal 40-45 Minuten.
    Wunder braucht man von solchen Geräten also nicht zu erwarten. Sie erfüllen ihren Zweck, aber es dauert wesentlich länger als eine normale Rasur.
    Trotzdem behalte ich meinen, denn auch bei mir gabs ne Geldzurückgarantie von 140 Tagen oder so.

Hinterlasse einen Kommentar

https://www.hashtaglove.de/influencers/p/xGbk1okRZQvvbnyvkv3UTycK.png