Die Qual der Wahl

Über ein Jahr hat meine Foundation von BeYu jetzt gehalten und ich muss sagen, ich war auch immer sehr zufrieden mit der Marke, bzw. bin es immernoch. Trotzdem möchte man von Zeit zu Zeit natürlich auch mal etwas Neues ausprobieren. Durch verschiedene Produktempfehlungen hatte ich mir nun 3 verschiedene Foundations rausgesucht: YSL – Le Teint Touche Éclat, Chanel – Perfection Lumière Teint Fluide und Clinique – Even Better Makeup SPF 15.

Die Foundations ließ ich mir an 3 darauffolgenden Tagen in unserem Douglas zum Testen auftragen. So hatte ich die Möglichkeit immer einen kompletten Tag lang jede einzelne Foundation auszuprobieren.

Die beiden ersten Foundations waren dabei relativ ähnlich. Auf jedenfall sehr natürlich ohne Maskeneffekt, was mir auch sehr wichtig ist, aaaaber für mich einen Hauch zu wenig Deckkraft. Aus diesem Grund fiel meine Wahl dann auf die Clinique Foundation.

clinique_evenbetter01
Clinique – Even Better Makeup SPF 15: Parfumdreams, 25,95 Euro, Farbton Nr. 6 – Honey

Die Clinique-Foundation ist laut Beschreibung:
„Ein spezielles Makeup für einen ebenmäßigen Teint. Farbunebenheiten, Pigmentflecken und Altersflecken werden sofort abgedeckt und optisch minimiert. Innerhalb von 4 bis 6 Wochen bricht ein natürlicher Hefeextrakt zusammen mit Vitamin E und C diese Flecken auf. Sie werden deutlich heller und verblassen. Neuen Farbunebenheiten wird vorgebeugt. Die Haut wirkt ebenmäßiger, jünger und strahlender. Hauttypen: 2 – Trockene bis Mischhaut, 3 – Misch- bis ölige Haut“

clinique_evenbetter02
Dieses kleine Fläschchen sorgt für sparsames Dosieren.

Meine letzte Foundation hatte einen praktischen Pumpspender, mit dem die Clinique-Foundation jetzt leider nicht dienen kann. Trotzdem lässt es sich auch mit diesem Behälter gut dosieren. Dank ihrer cremigen Konsistenz lässt sich diese flüssige Foundation sehr einfach auftragen und verteilen. Ihr könnt dafür eure Finger, einen Schwamm oder einen Foundation-Pinsel benutzen. Mit Letzterem arbeite ich immer.

clinique_evenbetter_swatch03Farbton Nr. 6 – Honey

Die Wahl des Farbtons war dieses Mal ein echter Zufall. Die Beraterin im Douglas war fest davon überzeugt, dass der „Farbton Nr. 7 – Vanilla“ meinem Hautton entsprechen würde, wohingegen ich eher zur „Nr. 6 – Honey“ tendierte. Ich vertraute der Meinung der sympathischen Beraterin und ließ mir den von ihr ausgesuchten Farbton auftragen. Als sie fertig war, schaute sie noch einmal auf das Fläschchen und stellte zu ihrer Verwunderung fest, dass sie ausversehen meinen ausgesuchten Farbton aufgetragen hatte. Wir waren dann aber beide vom Ergebnis begeistert, denn die Farbe passte perfekt. ^^

Auf den ersten Blick sieht die Foundation zwar etwas zu dunkel aus, aber zu einem sind meine Hände etwas heller als mein Gesicht und zum anderen passt sich das Make-up um 1-2 Nuacen wunderbar dem eigenen Farbton an. Insgesamt gibt es 12 verschiedene Farbtöne. Clinique hat außerdem ein eigenes Farbsystem, das einem bei der Auswahl des Farbtons helfen soll (zu finden auf dem Flaschenboden).

Es gibt vier Helligkeitsgrade – sehr hell (VF), hell (MF), mittel (M), oliv dunkel (OD).

Und folgende Farbnuancen:
(P) = Pink, hat einen etwas höheren Rosé-Anteil
(N) = Neutral, ein eher neutraler Farbton
(G) = Golden, ein etwas höherer Gelb/Gold-Anteil

Mein Farbton Nr. 6 – Honey hat die Einteilung (MF-G) wobei ich jetzt nicht gerade finde, dass dieser Farbton noch als „hell“ eingestuft werden kann, aber nun gut. ^^°

Die Deckkraft ist im leichten bis mittleren Bereich angesiedelt und deckt wunderbar leichte Rötungen, kleine Fältchen und Hautunebenheiten ab. Der Teint wirkt gleich viel frischer, ebenmäßiger und strahlender. Reicht einem die Deckkraft beim ersten Auftrag nicht aus, kann man natürlich nach einer kurzen Trocknungszeit einen zweiten Auftrag wagen.

Das Tragegefühl ist angenehm und leicht. Einziges Manko: Anfangs klebt die Foundation noch ein wenig. Wer aber sowieso nach dem Auftragen abpudert, hat hiermit gar keine Probleme. Die Foundation ist zudem öl- und parfümfrei und somit auch für Allergiker geeignet. Außerdem enthält sie wertvolle Mineralien und hat einen SPF 15 (Sun Protect Factor – Lichtschutzfaktor – 15 = mittlerer Schutz vor UVA und UVB Strahlen).

Zur Haltbarkeit lässt sich nichts negatives sagen. Die Foundation hat einen kompletten Arbeitstag gut überstanden, ohne fleckig zu werden oder sich gar irgendwie abzusetzen.

Die Foundation ist sehr ergiebig und ich denke mit den enthaltenen 30 ml werde ich ähnlich lange meine Freude haben, wie mit meiner letzten Foundation von BeYu. Der Preis von 25,95 Euro über Parfumdreams (OVP 31,95 Euro) ist für die Qualität sehr gut und ich kann hier auf jeden Fall meine Kaufempfehlung aussprechen.
unterschrift02

1 Response
  • rebecca
    September 11, 2014

    Toller Post und wunderschöner Blog!:)
    Vielleicht hast du Lust mal bei mir vorbeizuschauen, würde mich sehr freuen:)
    Liebste Grüße,
    bec
    http://beciew.blogspot.de/

Hinterlasse einen Kommentar