Philips Sonicare DiamondClean

Das Roségold schon lange nicht mehr nur ein flüchtiger Trend, sondern zu einem eigenen Stil geworden ist, dürfte mitlerweile jedem bekannt sein. Was als Schmuckfarbe begann entwickelte sich schnell weiter und heutzutage ist es sicher nicht nur meine Wohnung, die mit roséfarbenen Accessoires glänzt. Mein Badezimmer wird derzeit ebenfalls Stück für Stück von diesem Edelmetal eingenommen. So zog unter anderem vor einem Monat die neue Sonicare DiamondClean von Philips in (wie sollte es auch anders sein) der Roségold-Edition bei mir ein. Das Team von Philips war so freundlich mir diese als kostenloses Produktsample zur Verfügung zu stellen. Super Timing, denn meine vorherige elektrische Zahnbürste war schon im Begriff den Geist aufzugeben. Vielen Dank an dieser Stelle ihr Lieben!

philips sonicare diamondclean schallzahnbürsteProduktfoto © Philips

Bis dato kannte ich diese sogenannten Schallzahnbürsten lediglich nur durch Werbung im TV und Instagram. Selbst konnte ich mir darunter nicht wirklich etwas vorstellen und ging einfach davon aus, dass es sich um ein Designerwort zur Produktverschönerung halten würde. Bevor ich die Sonicare das erste Mal ausprobierte, wollte ich unbedingt wissen was es damit auf sich hatte.

ELEKTRISCHE ZAHNBÜRSTE VS. SCHALLZAHNBÜRSTE

Eine elektrische Zahnbürste wird, wie der Name schon verrät, von einem Elektromotor angetrieben. Der Bürstenkopf ist in den meisten Fällen klein und rund und rotiert im Schnitt 5.000 Mal pro Minute hin und her. Im besten Falle kann der Bürstenkopf sogar pulsieren, also sich leicht vor und zurück bewegen.

Eine Schallzahnbürste dagegen rotiert nicht sondern schwingt und das in einem Affenzahn. Hier wird der Bürstenkopf im Durchschnitt 40.000 Mal pro Minute bewegt. Die Sonicare DiamondClean schafft sogar eine Reinigungsleistung von 62.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute. Den Namen verdankt die Zahnbürste übrigens dem elektrischen Schallwandler, der diese antreibt. Speziell bei der DiamondClean erzeugt diese patentierte Schalltechnologie zusammen mit dem weiten Schwingradius des Bürstenkopfes eine dynamische Flüssigkeitsströmung. Dies unterstützt die Reinigung der Zahnzwischenräume. Schallzahnbürsten sind darüber hinaus für ihre sanfte Reinigung bekannt und sind optimal um den Erhalt und die Gesundheit des Zahnfleisches zu unterstützen. Ihr erkennt Schallzahnbürsten meist an der ovalen Form des Bürstenkopfes, der dem einer herkömmlichen Handzahnbürste gleicht.

philips sonicare diamondclean schallzahnbürstePhilips Sonicare DiamondClean Roségold Edition, 229,99 Euro UVP

Schon seit einigen Jahren verwendete ich nun schon meine elektrische Zahnbürste und war fest der Meinung, dass ich bereits eine sehr gute Reinigungsbürste besitzen würde. Ich wurde nun allerdings eines besseren belehrt.

Die Sonicare DiamondClean trumpft nicht nur mit ihrer „Schallgeschwindigkeit“ sondern auch mit ihren smarten Funktionen, die perfekt auf die individuellen Zahnpflegebedürfnisse jedes Einzelnen abgestimmt sind. Per Knopfdruck stehen so 5 verschiedene Putzprogramme zur Auswahl: Clean, White, Sensitive, Gum Care und Polish. Die Putzprogramme kommen mit einem Timer daher. Dieses endet automatisch, frühestens aber, nachdem die zahnärztlich empfohlene Putzdauer von 2 Minuten erreicht wurde. Praktisch dabei ist der Vier-Quadranten-Timer: Ein kurzes Signal informiert nach 30 Sekunden, wenn es Zeit ist, den Kieferabschnitt zu wechseln. Für Neueinsteiger gibt es außerdem eine sogenannte EasyStart-Funktion, dank der die Putzintensität über 14 Anwendungen aufgebaut und eine fließende Umstellung von einer Hand- zu einer Schallzahnbürste ermöglicht wird.

Aufgeladen wird die Sonicare DiamondClean in einem Ladeglas mit induktiver Auflade-Technologie. Das Glas ist zudem ein richtiger Blickfang im Badezimmer, denn die Ladestation ist, passend zum Farbschema, ebenfalls in glänzendem Roségold gehalten. Der Ladevorgang beginnt, sobald die Unterseite der Zahnbürste den Boden des Glases berührt. Für die Reise gibt es zusätzlich ein praktisches Etui, in einem zarten apricot-rosé Ton, das per USB über den Laptop geladen oder an der Steckdose angeschlossen werden kann. Die Zahnbürste braucht zwar ca. 24 Stunden um einmal komplett aufgeladen zu werden, dank des leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus ist dann aber auch eine Laufzeit von bis zu drei Wochen sichergestellt.

philips sonicare diamondclean schallzahnbürste

Das erste Mal mit der Schallzahnbürste die Zähne zur reinigen war ein komisches Gefühl. Die EasyStart Funktion ließ ich mal beiseite und legte direkt mit dem White Programm los. Das Geräusch, dass die Bürste von sich gibt ist leiser, aber auch durchdringender, als bei meiner vorherigen elektrischen Zahnbürste. Die Bewegungen kitzelten anfangs auf dem Zahnfleisch und mir war bis dato nicht bewusst wie schaumig meine Zahncreme, durch diese schnellen Bewegungen der Bürste, eigentlich werden konnte. Nach 2,5 Minuten endete das White Programm automatisch und meine Zähne fühlten sich super gereinigt an.

philips sonicare diamondclean schallzahnbürste

Die Schallzahnbürste verspricht weißere Zähne in nur einer Woche. Ob dies nun tatsächlich so eingehalten wurde, konnte ich jetzt nicht auf den Tag genau feststellen. Allerdings bemerkte ich tatsächlich, dass Verfärbungen von Tag zu Tag weniger wurden und diese Zahnbürste etwas schaffte was ich sonst nur vom Zahnarzt selbst gewöhnt war: Sie entfernte sogar selbst hartnäckige Plaque-Ablagerungen. Wirklich, kein Scherz! Da ich schon seit einigen Jahren einen Retainer in der Zahninnenseite meines unteren Kiefers trage, habe ich hier immer mit Plaque Ablagerungen zu kämpfen. Selbst spezielle Zahnseide half hier bis dato nichts. Mit der Zahnbürste habe ich nun sogar dieses Problem bestens im Griff.

Wenn ihr selbst noch eine Handzahnbürste verwendet und euch schon länger überlegt habt, ob ihr auf eine elektrische oder eine Schallzahnbürste umsteigen sollt, empfehle ich euch definitiv eine Schallzahnbürste. Ebenfalls empfehlt sich der Wechsel für alle elektrischen Zahnbürstenbenutzer. Ich kann euch die Sonicare DiamondClean nur wärmstens empfehlen!

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Philips. :) Die Produkte wurden mir als kostenloses PR Sample zur Verfügung gestellt. Dies ändert aber nichts an meiner eigenen und ehrlichen Meinung.

3 Responses
  • Tanjas Bunte Welt
    März 19, 2017

    Hallo Steffi
    Bei mir wird auch bald eine Neue fällig. Akku hält nur mehr 3 Tage und dann muss sie wieder an die Station. Da wäre dann natürlich die Frage, wieder elektrisch oder so eine Schallzahnbürste. Wenn sie nur nicht so teuer wären
    Liebe Grüße

  • LizMiniMe
    März 21, 2017

    Ich habe noch eine recht alte Schallzahnbürste und würde mich jederzeit sofort wieder eine Kaufen… Das wird sicher bald der Fall sein… die oben genannten 3 Tage schafft meine definitiv nicht mehr, hihi… Dabei haben wir sogar einmal den Akku wechseln lassen. Es wird vielleicht einfach mal Zeit :-)
    Vielen Dank für deine Review – die wird auf jeden Fall mal ins Auge gefasst!
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe

  • Valerie
    April 21, 2017

    Ich habe ja schon öfters die TV Werbung gesehen. Bin mir nicht sicher ob sie speziell für diese Zahnbürste war, aber es ging auf jeden Fall auch um diese Schalltechnik. Wenn die wirklich auch diese härteren Plaque-Teile wegmacht, die man sonst nur „manuell mit dem Fingernagel oder sonstwie ;)“ oder beim Zahnarzt weg kriegt, dann ist das echt mal was neues!
    LG Valerie

Hinterlasse einen Kommentar