Trag‘ was du willst – Toleranz unter Blogger

Wie Pilze schießen Sie gerade wieder aus dem Boden – Beiträge in denen Fashiontrends und No Go’s des Jahres deklariert werden. Einen Trend zu setzen ist die eine Sache, etwas out zu nennen die andere. Jemanden aber zu verurteilen, weil dieser etwas trägt oder mag was gerade out ist oder was von jemand anderem als out deklariert wurde, geht in meinen Augen überhaupt nicht! Hier zeigt sich, dass absolut keine Toleranz für andere Meinungen vorhanden ist. Wer sich selbst Influencer nennt, sollte sich aber auch seiner Verantwortung bewusst sein: Ihr seid VORBILDER! Ihr könnt nicht einfach in einem Beitrag schreiben, dass man sich lächerlich macht, wenn man immer noch XY Taschen oder Schuhe trägt. Schon gar nicht, wenn ihr selbst so lächerlich seid und Tage zuvor noch eben jene Dinge getragen habt, die ihr jetzt auf einmal so furchtbar findet. Davon mal abgesehen, dass niemand das Recht hat über andere Leute Geschmäcker zu urteilen. Mode wäre nicht Mode, wenn nicht jeder das tragen dürfte was er will. Scheiss auf aktuelle Trends, jeder Einzelne von uns setzt seine eigenen Trends!

Ich kann diese Art von Menschen nicht verstehen, die solchen Influencern auch noch in allen Punkten zustimmen und solch abwertende Beiträge beführworten. Ist das wirklich eure Meinung, jemanden beispielsweise bei der Aussage zu unterstützen, dass man sich nicht mehr Modeblogger nennen darf, wenn man sich nicht XY Marke leisten kann? Oder wollt ihr diesem Influencer, mit eurer Zustimmung, einfach nur Zucker in den Arsch blasen, um so vielleicht einen Krümel des angeblichen Erfolges zu erhaschen? Ihr wisst schon, dass solche Beiträge auch als Cyber-Mobbing durchgehen? Viele Personen, ich eingeschlossen, fühlen sich von solchen Beiträgen verletzt, sagen dazu aber nichts, um nicht noch Opfer eines Shitstorms der eingeschworenen Fanggemeinde zu werden.

Willkommen in den 90igern! Jedesmal, wenn ich wieder einen solchen Beitrag lese, kommt es mir hoch. Nein nicht körperlich, wobei ich bei manchen Aussagen gerne kotzen würde… mir kommt meine Jugend wieder hoch. Ich glaube, ich war irgendwas zwischen 13-15 Jahre alt, als Buffalo Plateauschuhe und Fishbone Hosen DER Trend schlechthin waren. Die Kleidung war für damalige Verhältnisse teuer, aber wer IN sein wollte redete so lange auf die Eltern ein, bis diese einem die Klamotten kauften. Ich hatte diese Klamotten nicht. Ich hätte sie gerne gehabt, keine Frage, aber meinen Eltern waren schlicht dagegen, dass ich jeden Trend mitmachen wollte. Ich wollte IN sein, wollte dazugehören. Das Ende vom Lied war, dass ich jeden Tag auf’s neue gemobbt wurde. Gemobbt, weil ich keine Trendklamotten trug. Gemobbt, weil ich anstelle von Buffalo die „nachgemachten“ Dockers trug. Mit der Zeit machte ich dadurch aber auch die Erfahrung, dass ich keine Markenklamotten brauchte, um wahre Freunde zu finden. Ich entwickelte mich weg von dem Gruppenzwang zu einer eigenständigen und unabhängigen Frau und fand so meinen ganz eigene Stil. Irgendwann interessierte es niemanden mehr was ich für Kleidung trug, sondern nurnoch einzig und alleine wie ich mich charakterlich verhielt. Daraus entstanden ganz wunderbare Freundschaften, die ich auch heute noch pflege.

Zurück im hier und jetzt dachte ich eigentlich, dass wir aus dem Zeitalter raus wären. Seit sich aber der Begriff Blogger und eben speziell dazu noch die sogenannten Influencer etabliert haben, kommt es mir so vor, als geht der Trend wieder Richtung Mitläufer und Schubladendenken. Diejenigen, die sich wehren werden fertig gemacht. Virtuelles Mobbing steht ganz oben an der Tagesordnung.

Leider kann ich als einzelne Person nicht viel ausrichten, um diesem provokativem Theater den Gar aus zu machen. Deshalb appelliere ich an den Verstand jedes Einzelnen von euch: Stoppt die Unterstützung solcher abwertenden, ja sogar beleidigenden Beiträge!

Wo ist nur die Toleranz untereinander geblieben?

Lasst es mich doch wissen, wie eure Erfahrungen mit diesem Thema sind. Wie ist euer Umgang damit, wie verhaltet ihr euch?

21 Responses
  • Tanjas Bunte Welt
    März 31, 2017

    Hallo Steffi
    Oh ja die Plateau Schuhe und die Hosen mit den mega weiten Bund unten, damit sie über die Schuhe bis ganz runter gehen. Fishbone war die günstige Adidas Marke und man war total cool. Vor allem die Jogginghosen mit den seitlichen Druckknöpfen. Leider habe ich auch schon einige solche Kommentare und Zeilen lesen müssen, schade. Denn gerade die Vielfalt der verschiedenen Stile und Geschmäcker machen uns so einzigartig
    Liebe Grüße

    • TheSimpleMess
      April 1, 2017

      Hey Tanja, ich merke schon, du kommst aus meiner Zeit und weißt genau von welchen Markentrends ich spreche. :D Es spricht jedenfalls nichts dagegen Trends zu mögen oder auch nicht, nur sollte man doch einfach vermeiden Stile oder gewisse Artikel vor anderen schlecht zu reden.

  • Sophie
    März 31, 2017

    Stimme dir da voll und ganz zu meine Liebe! Jeder sollte seinen eigenen Stil und Geschmack haben dürfen. Und keiner sollte sich irgendwie schlecht fühlen, denn Mode sollte doch immer Spaß machen. Lass dich nicht unterkriegen :)!

    • TheSimpleMess
      April 1, 2017

      Ach entmutigt werde ich von solchen Beiträgen sicher nicht. Zum Teil amüsieren sie mich, aber hauptsächlich regen sie mich einfach nur auf. Die Toleranz bleibt da auf der Strecke. Danke dir für deinen Kommentar. :)

  • scarlettheredsite
    April 1, 2017

    Verschiedene Stile und Geschmäcker machen das leben und auch die Welt der Blogger doch erst spannend… Also, nciht unterkriegen lassen ;)

    • TheSimpleMess
      April 1, 2017

      Um mich zu entmutigen braucht es schon andere Kaliber. ;) Aber wie ich bereits bei Sophie’s Kommentar obendrüber geschrieben habe, regen mich diese toleranzarmen Beiträge auf. Es gibt schließlich genug Jungs und Mädels, die sich von solchen Blogposts gedemütigt fühlen und sowas muss heutzutage echt nicht mehr sein.

  • Belle Mélange
    April 1, 2017

    Ich finde es klasse, dass du darüber schreibst! Ich finde das auch schlimm wenn man anderen nicht ihren Style lässt! Jeder so wie er mag und das ist doch das schöne! Ich hatte zum Glück noch keine derartigen Kommentare.

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    • TheSimpleMess
      April 1, 2017

      Danke dir Sarah! Kommentare in dieser Art und Weise hatte ich zum Glück selbst auch noch nicht, aber in letzter Zeit häufen sich einfach wieder diese „Meine Top 10 No-Go’s-“ oder „Das dürfen Fashionblogger jetzt auf gar keinen Fall mehr anziehen“ – Beiträge, die meistens total abwertend geschrieben sind. Sowas muss einfach nicht sein.

  • Miss Getaway
    April 1, 2017

    Oh ich sehe das wie du. Halte nicht viel von Mode no-gos oder ähnlichem. Bullshit. Jeder kann und sollte auch tragen was er will. Danke das du da ehrlich darüber schreibst und auch mal gegen den Strom schwimmst :)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • TheSimpleMess
      April 2, 2017

      Danke dir für deinen Kommentar! :) Freut mich sehr, dass ich damit auch auf Zustimmung treffe.

  • Jaqueline
    April 1, 2017

    Recht hast du!!! Mich regen solche Blogposts auch total auf! Jeder sollte das tragen was er möchte! Ich brauche auch nicht mehr viel zu schreiben, denn du hast alles gesagt :-) Toller Blogpost- meine Meinung :-*

    Kussi Jaqueline

  • Jasmin
    April 2, 2017

    Ich finde es wirklich traurig das manche Blogger so sind. Ich bin ebenfalls der Meinung jeder soll das tragen was er möchte.

    Lg Jasmin

    • TheSimpleMess
      April 2, 2017

      Ja, vor allem frage ich mich, was diejenigen davon haben. Jedem seine Meinung, aber dieses abwertende Verhalten könnte man echt sein lassen.

  • Kristina
    April 2, 2017

    Liebe Steffi, du sprichst mir aus der Seele! Erst neulich habe ich so einen sehr zweifelhaften Beitrag gelesen, bei dem es u.a. darum geht, welche Handtaschen als Blogger gar nicht gehen würden – und als Must-Haves wurden dann für viele völlig unbezahlbare Modelle aufgelistet (vielleicht spielst du auch auf diesen Post an, es klingt sehr danach). Ich war schockiert und traurig, da besonders unser Business von Individualität leben sollte.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    • TheSimpleMess
      April 2, 2017

      Danke dir für deinen Kommentar Kristina. :) Ich habe in den letzten 2 Monaten einige Beiträge gelesen, in denen immer sehr abwertend über Fashion No-Go’s geschrieben wurde. Mein Beitrag entstand dann aus der Kombination dieser Beiträge heraus. Mich stört hierbei einfach die Vielzahl solcher zweifelhafter Beiträge und die Anzahl der Befürworter eben jener Postings.

  • eleonora
    April 2, 2017

    Sehr schön gesagt! Kann dir da nur zustimmen :) Ich persönlich halte ja nichts von Marken, Trends, Go’s und No go’s und trage inzwischen nur was mir gefällt – egal ob es jetzt im Trend ist (die Fishnets finde ich super!), ob das eine billige Klamotte von Kik oder dem Flohmarkt ist oder eine Adidas Jacke. Aber ich bin auch schon etwas älter, haha, da juckt es mich generell weniger was andere Leute sagen. Aber früher ging es mir auch so, ich wollte auch vieles haben und cool sein, aber leider hatten wir nicht genug Geld. Gemobbt wurde ich zwar nicht, aber hatte weniger Selbstbewusstsein…so etwas kann junge Mädchen sehr beeinflussen :( Deshalb finde ich solche Beiträge wie deinen hier sehr wichtig!

    Das war jetzt aber ein Roman, haha!

    Liebe Grüße,
    Eleonora von from the outset // personal lifestyle blog

    • TheSimpleMess
      April 2, 2017

      Vielen Dank für deine Worte! Genau darum geht es mir: Viele denken gar nicht nach, was sie da eigentlich gerade geschrieben haben. Es gibt genug junge Mädels und natürlich auch Jungs, die sich solche Aussagen wie: „Du solltest dich schämen, wenn du jetzt noch mit XY Kleidungsstück vor die Tür gehst!“ total zu herzen nehmen und sich dann tatsächlich nicht mehr damit vor die Tür trauen. Bei sowas kann ich nur den Kopf schütteln.

  • Amelie von dancenowblog
    April 3, 2017

    Ich glaube, dass das Problem hier weniger die fehlende Toleranz, sondern der Neid unter den Menschen ist. In der heutigen Zeit gönnt gefühlt keiner dem anderen auch nur einen Funken mehr, als man selbst hat… Das nervt furchtbar und belastet das Miteinander. Und da ist es egal, ob es um das Thema Mode, um den Job oder um das Auto geht.. Der Nachbar gönnt dir nicht einmal mehr die Butter auf dem Brot.
    Und so geht das Zerfleischen auch im Netz weiter.. Jeder möchte gerne der sein, der am berühmtesten, tollsten ist. Der die Trends vorgibt. Und es gibt leider genug Blauäugige, die dann mit in das besagte Horn blasen, ohne auch nur irgendwas zu reflektieren… Da wären wir dann z.B. auch wieder in der Politik :D
    Hach, darüber könnte ich mich noch ewig auslassen… es geht in „kleinen und belanglosen“ Themenbereichen los und schlägt Wellen bis in die essentiellen Bereiche..

  • Daniela
    April 12, 2017

    Schön, dass es mal jemand sagt. Eine eigene Meinung zu haben, ist die eine Sache, jemanden deswegen anzugreifen, eine andere. Ich persönlich finde Mum-Jeans ganz furchtbar, ich würde die niemals tragen aber wenn dass der Stil von jemandem ist, feel free. Jeder sollte in einer so wahnsinnig aufgeklärten Gesellschaft tun und lassen können, was er für richtig hält und langsam sollte man wirklich mal aufhören, jemanden anhand seines Äußeren und seines Stils zu bewerten.

    Liebst Daniela
    von http://cocoquestion.de

    P.S. das mit den 90ern ging mir genauso. Ich hatte auch nie einen Eastpak bis der wieder „out“ war und erschwinglich xD

  • laviedeboite
    April 22, 2017

    Aaaaaaaaaaalter :-D Fishbone!!! WTF. Hab ich komplett vergessen gehabt. Mein ganzer Schrank hing voll damit :-D So witzig! Lauter Pullis mit dieser Frischgräte drauf. Verrückt! Da frag ich mich ja manchmal selbst wie mir das gefallen konnte! Aber ich geb dir auf jeden Fall recht. Mir ist das auch vollkommen schnuppe. Ich trage generell das was mir gefällt. Oftmals ziehe ich bei Trends aber auch mit, weil sie eben in Massen in den Läden hängen und man an vielem schlichtweg nicht vorbei kommt. Aber auch ich bin der Meinung jeder sollte das tragen was ihm gefällt. Ganz unabhängig von In und Out und Marke oder Preis.

Hinterlasse einen Kommentar

https://www.hashtaglove.de/influencers/p/xGbk1okRZQvvbnyvkv3UTycK.png