Warum es nicht mehr Date heißt.

Warum man sich heutzutage nicht mehr „datet“ sondern grundsätzlich nurnoch von „treffen“ spricht liegt auf der Hand – Die Generation Beziehungsunfähig greift immer weiter um sich und ändert selbst gewohnte Abläufe und Bezeichnungen um auch das letzte bisschen Verbindlichkeit noch zunichte zu machen. Man will sich eben alle Hintertürchen offen halten und da passt einem ein schlichtes Treffen besser in den Plan, als ein verbindliches Date.

Ich wurde von einem Kerl doch tatsächlich mal abserviert, nur weil ich das Wörtchen Date ausgesprochen hatte: „Du, ich wollt einfach erstmal gucken wo es hinführt und dich nicht gleich heiraten“. Ja ehm okaaaaay, hatte jetzt auch nicht erwartet gleich beim ersten Date – wieder wurden die Augen groß und man konnte bei genauerem hinschauen den Angstschweiß auf seiner Stirn erkennen – pardon Treffen, einen Heiratsantrag zu bekommen.“ Weg war er. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass es für Männer noch ein ganzes Stück weit wichtiger ist hier explizit zwischen Date und Treffen zu unterscheiden. Daten Männer überhaupt noch oder stirbt dieses Wort in dessen Wortschatz komplett aus?

flamingo01b

In den Zeiten von Lovoo, Tinder und wie die berühmt-berüchtigten Flirtapps noch alle heißen, ist diese Unverbindlichkeit extrem angestiegen. Man wischt sich seine Matches zusammen, plaudert ein bisschen hin und her und schaut wohin es führt. Fragt man einen Mann nach seinen Beweggründen wieso er auf einer solchen App angemeldet ist, bekommt man in 90% der Fälle die Aussage „Alles kann nicht’s muss“. Sagt man nicht eigentlich Frauen wüssten nie was sie wollen? Ich weiß jedenfalls sehr genau was ich nicht will und mache daraus auch kein Geheimnis. ONS, Affären oder Freundschaften Plus kommen für mich schlichtweg nicht in Frage. Entweder man datet sich mit verbindlichem und vorallem erst-gemeintem Hintergrund oder man lässt es bleiben.

Muss ich jetzt schon auf meine Wortwahl achten um überhaupt die Chance auf ein Date zu bekommen? Wo kommen wir denn hin, wenn wir schon beim ersten miteinander schreiben oder sprechen nicht wir selbst sein dürfen? Ich bin defintiv nicht der Typ dafür immer auf meine Wortwahl zu achten. Direkt und frei Schnauze, würden meine Freunde jetzt dazu sagen. Klar kann das verletztend sein, aber ich werde selbst lieber direkt zu Anfang verletzt, als erst dann, wenn man sich schon Luftschlösser ausmalt. Die Enttäuschung ist dann einfach nicht ganz so groß, wenn es mit dem vermeitlichen Heiratskandidat nicht geklappt hat.

Inspiriert durch die Glamour Kolumne „50 schlimme Dates“ dachte ich mir, warum eigentlich meine Erfahrungen als Single immer in mich reinfressen, wenn ich sie doch auch mit euch teilen kann. Die ein oder andere Anekdote hat sich da schließlich schon angesammelt, die ich euch hier zukünftig ganz unverblümt zum Besten geben werde. Eine Seite von mir, die bislang nur mein engster Freundeskreis zu Gesicht bekommen hat.
unterschrift03

6 Responses
  • fckeduptwenties
    Juni 19, 2016

    Du sprichst meine Gedanken aus :) Mich nervt diese Unverbindlichkeit, dieses Hin- & Her was beim „Treffen“ beginnt und in einer „Freundschaft-plus-ohne Freundschaft-nur mit Plus-aber ohne Gefühle“ endet. Alles Liebe, Feli von http://www.felinipralini.de

    • TheSimpleMess
      Juni 24, 2016

      hahaha du hast es ja so treffend formuliert! Es läuft im Endeffekt meistens nur auf’s eine hinaus und mit diesem Hintergedanken hat man eigentlich schon gar keine Lust mehr auf ein Treffen einzugehen. Danke dir für deinen Kommentar. :)

  • Simone Altmayer
    Juni 29, 2016

    Hallo Steffi,
    ich muss mich mit diesem lästigen Thema zwar nicht mehr rumschlagen, kann aber mit jedem mitfühlen der noch auf der Suche ist und sehe das ganze Thema in der heutigen Zeit als sehr kritisch an. Umso schöner das du das Thema aufgreifst und auf die Zustände aufmerksam machst. Ich lese speziell diese Kolumne sehr gerne und bin schon gespannt auf die nächsten!
    Sonnige Grüße, Simone
    http://www.simone-altmayer.de

    • TheSimpleMess
      Juni 29, 2016

      Danke dir Simone.Leider gleicht das Dating in der heutigen Zeit eher einem Lottospiel. Ich bin mal gespannt wann ich den Jackpot ziehe. :D

  • Jenny
    August 9, 2016

    Ich bin definitiv auf ein Mensch, der sich für Dates oder einfaches Schreiben nicht verstellt. Wieso auch? Wieso soll ich sagen, ich mache Sport oder ernähre mich gesund, wenn mein Hintergedanke ist, den Menschen wiederzusehen und wieder und wieder. Irgendwann wird er merken, dass ich nicht die sportlichste bin oder auch liebend gerne einmal Burger esse.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    http://imaginary-lights.net

    • TheSimpleMess
      August 9, 2016

      Definitiv! Verbiegen bringt niemandem etwas, außerde dass es mit der Zeit auffällt und man somit mehr kaputt macht, als es einem womöglich gut getan hat.

Hinterlasse einen Kommentar